12 Monate vor der Hochzeit

Die Basics – Wie soll Euer großer Tag aussehen? Standesamt und Kirche oder doch lieber eine freie Trauung? Open-Air-Party oder elegantes Fest im Restaurant?

Datum – Legt Euer Trau-Datum fest und beachtet dabei die Feiertage und Ferienzeiten.

Budget – Wie hoch ist Euer Budget? Erstellt einen vorläufigen Kostenplan und aktualisiert diesen regelmäßig. Wichtig: Verliert dabei die „Big Points“ wie die Location, Eure Outfits und die Ringen nicht aus den Augen!

Gäste – Fertigt eine Gästeliste an.

Location – Sucht nach einer geeigneten Fest-Location und macht dort am besten ein Testessen.

Wedding-Planner – Wenig Zeit für die Hochzeitsplanung? Ein Wedding-Planner nimmt Euch die Arbeit ab, hat viele kreative Ideen auf Lager und sorgt am großen Tag für einen reibungslosen Ablauf.

Ideen-Sammlung – Ihr habt ein tolles Detail entdeckt? Macht am besten direkt ein Handyfoto und erstellt ein Moodboard für all Eure Ideen, beispielsweise auf Pinterest.

Fotos – Man kann gar nicht früh genug an die Hochzeitsfotos denken 😉

Engagiert den Hochzeitsfotografen. Natürlich mich, den Sören ;o)

JETZT eine eMail an mich schreiben! Und in Eurem Spamordner nachsehen, wenn ich Euch antworte 🙂


10 Monate vor der Hochzeit

Dokumente – Fangt an, die Dokumente für die standesamtliche Trauung zusammenzustellen. Beachtet, dass Ihr in Sonderfällen – zum Beispiel wenn Ihr gemeinsame Kinder habt – weitere Dokumente benötigt. Erkundigt Euch rechtzeitig beim Standesamt – Tipp: Ihr könnt Eure Eheschließung erst sechs Monate im Voraus anmelden, doch einige Ämter reservieren Termine auch früher.

Braut-Outfit – Beginne mit der Suche nach DEINEM Brautkleid. Beachte: Manche Roben können eine lange Lieferzeit haben!

Ablauf – Skizziert einen ersten Ablaufplan Eures großen Tages.

Abheften – Auch wenn heute vieles per Internet erledigt wird: Wichtige Dokumente solltet ihr in einem separaten Hochzeitsordner abheften.

Fotos – Habe ich früh genug an die Hochzeitsfotos gedacht 😉

Engagiert den Hochzeitsfotografen. Natürlich mich, den Sören ;o)

JETZT eine eMail an mich schreiben! Und in Eurem Spamordner nachsehen, wenn ich Euch antworte 🙂


8 Monate vor der Hochzeit

Transport – Wie kommt die Hochzeitsgesellschaft von der Trauung zur Location? Möchtet Ihr mit einem Konvoi durch die Stadt fahren? Schaut nach passenden Routen.

Honeymoon – Flitterwochenplanung: Stöbert in Katalogen und kündigt beim Arbeitgeber ggf. Eure Urlaubsplanung an.

Musik – Bucht Musiker für Eure Feier: zum Beispiel eine Band oder einen DJ. Habt ihr auch an Musik für Eure Trauzeremonie gedacht? Zum Beispiel einen Solisten, ein Streichquartett oder einen Gospelchor?

Fotos – Engagiert sehr sehr bald den Hochzeitsfotografen. Natürlich mich, den Sören ;o)

JETZT eine eMail an mich schreiben! Und in Eurem Spamordner nachsehen, wenn ich Euch antworte 🙂


6 Monate vor der Hochzeit

Anmeldung – Nun könnt ihr Euch beim Standesamt und Kirche anmelden.

First Dance – Habt ihr schon über Euren Hochzeitstanz nachgedacht? Besucht ggf. einen speziellen Hochzeitstanzkurs.

Hochzeitsgefährt – Oldtimer, Kutsche oder Limousine? Organisiert ein Hochzeitsgefährt und ggf. einen Fahrer.

JGA – Wollt ihr einen Junggesellen-/ Junggesellinnenabschied feiern? Gebt Euren Trauzeugen eine Liste mit den Freunden, die ihr an diesem speziellen Abend dabeihaben möchtet.

Budget – Macht ein Update Eures Budgetplanes.

Entertainment – Habt Ihr ein spezielles Unterhaltungsprogramm geplant? Überrascht Eure Gäste zum Beispiel mit einem Feuerwerk oder einer PHOTOBOOTH.

Kinder – Habt ihr viele Kinder unter den Gästen? Denkt über professionelle Kinderbetreuung nach, so können auch die Eltern entspannt mit Euch feiern.

Braut-Outfit – Hast du dein Traumkleid gefunden? Sucht dafür die passenden Accessoires aus.

Gäste – Vervollständigt bzw. berichtigt Eure Gästeliste.

Einladungen – Romantisch oder modern? Schaut Euch nach Einladungskarten um und holt Euch Angebote von Druckereien ein.

Bräutigam-Outfit – Sucht für den Bräutigam Anzug und passende Accessoires.

Honeymoon – Bucht Eure Flitterwochen.


4 Monate vor der Hochzeit

Blumenkinder – Bekommen die Blumenkinder ein Extra-Outfit?

Recht – Habt Ihr über einen Ehevertrag nachgedacht? Infos bekommt ihr beim Notar oder Rechtsanwalt. Übrigens: Einen Ehevertrag könnt ihr auch nach der Trauung noch abschließen.

Einladungen – Lasst Eure Einladungskarten drucken. Diese Infos gehören rein:

– Namen des Brautpaares

– Datum/Ort/Zeit der Trauung

– Location des Festes

– Geschenkwünsche

– Evtl. Dresscode

– Stichtag für die Antworten mit Adresse

– Wegbeschreibung, evtl. Adresse der Hochzeits-Homepage

Trauringe – Sucht Eure Trauringe aus oder lasst Eure Verlobungsringe gravieren.

Tipp: Plant Euer Budget für Eure Traumringe ruhig etwas großzügiger.

Hochzeitssuite – Bucht ein Hotelzimmer/ eine Suite für die Hochzeitsnacht.

Übernachtung – Reserviert Hotelzimmer für Eure Gäste.

Ablauf – Sprecht den Ablauf der kirchlichen Trauung mit dem Pfarrer durch:

Darf währen der Trauung fotografiert werden? Wer spricht die Fürbitten?

Honeymoon – Flitterwochen-Planung: Sind Eure Reisepässe noch gültig? Fehlen Euch noch Impfungen?


2 Monate vor der Hochzeit

Einladungen – Verschickt nun Eure Einladungen

Hochzeits-Homepage – Auf einer eigenen Website könnt Ihr weitere Infos für Eure Gäste unterbringen, wie zum Beispiel eine Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, Geschenkwünsche, Dresscode etc.

Blumen – Bestellt den Blumenschmuck: Brautstrauß, Wurfstrauß, Tischschmuck, Anstecker für den Bräutigam, Gesteck für das Hochzeitsgefährt

Kirche – Entwerft das Programm für die Kirche und lasst es drucken.

Torte – Bestellt beim Konditor die Hochzeitstorte.

Gästebuch – Habt ihr schon ein Gästebuch?

Gastgeschenke – Bestellt oder bastelt Give-aways als kleine Aufmerksamkeit für die Gäste. Denkt dabei auch an die kleinen Gäste.

Braut-Styling – Vereinbart einen Termin für die Probefrisur und ein Test-Make-up. Besprecht, wann die Stylistin am großen Tag zu Euch kommt.

Dinner – Besprecht den Menü– und Getränkeplan mit Eurer Location.

Rede – Plant ihr eine Rede? Überlegt Euch einige nette Worte, macht Euch Stichpunkte und übt.


Noch 4 bis 2 Wochen bis zur Hochzeit

Gäste – Checkt die Rückantworten und vervollständigt/berichtigt Eure Gästeliste.

Tischordnung – Legt Eure Tischordnung fest und teilt diese dem Restaurant mit.

Braut-Outfit – Probier´Dein Hochzeitsoutfit mit allen Accessoires noch einmal an: Jetzt können noch kleine Änderungen vorgenomen werden. Übrigens: Viele Brautmodenfachgeschäfte bewahren Dein Kleid als Service vor Ort auf, sodass diese letzte Anprobe auch im Geschäft stattfinden kann.

Schuhe – Vergiss´nicht, Deine Brautschuhe einzulaufen. Gleiches gilt natürlich auch für den Bräutigam.

Anzeige – Möchtet ihr eine Hochzeitsanzeige in der Zeitung aufgeben?

Honeymoon – Organisiert letzte Details für die Flitterwochen, zum Beispiel Kreditkarten, ausländische Währungen, Reiseapotheke, frische Akkus für die Kamera etc.

Fest – Organisiert Helfer, die Euch Kleinigkeiten an Eurem großen Tag abnehmen und Euch organisatorisch unter die Arme greifen.

JGA – Jetzt ist es Zeit für Euren Junggesellenabschied.


Noch 1 Woche bis zur Hochzeit

Transport – Fahrt die Route von Standesamt/Kirche zur Location noch einmal ab. Gibt es Baustellen auf dem Weg?

Blumenkinder – Besorgt ein kleines Dankeschön für Eure Blumenkinder.

Probe – Macht evtl. eine Generalprobe der kirchlichen Trauung zusammen mit den Blumenkindern.

Gäste – Steht die endgültige Gästezahl fest? Informiert die Location über die exakte Menüzahl.

Bräutigam-Styling – Vereinbare einen Frisörtermin.

Braut-Styling – Maniküre?

Polterabend – Informiert ggf. Eure Nachbarn über den Polterabend.

Nicht vergessen – Legt Eure Ringe und Dokumente für die Trauung bereit.

Notfallset – Stellt ein kleines Notfallset, z. B. bestückt mit Deo, Ersatzstrümpfen, Taschentüchern etc. zusammen.


Der grosse Tag !

Frühstück – Vergesst nicht, zu frühstücken!

Braut-Styling – Nun wird die Braut für diesen besonderen Tag gestylt.

Notfallset – Habt Ihr bzw. Eure Trauzeugen das Notfallset dabei?

Brautstrauß – Der Bräutigam holt den Strauß ab. Evtl. auch zwei, damit einer der Braut als Erinnerung bleibt und der andere „geworfen“ werden kann.

Zeit – Nehmt Euch genug Zeit, etwas zu entspannen und Euch in Ruhe anzukleiden – am besten mit Trauzeugin, Brautmutter und einem Glas Sekt!


Und nach der Hochzeit

Dokumente – Lasst Euch Dokumente wie Personalausweis und Führerschein umschreiben.

Rechnungen – Begleicht die letzten Rechnungen.

Steuern – Ändert Eure Steuerklassen.

Namen – Gebt die Namensänderung bei Banken, Versicherungen, Telekommunikationsanbietern etc. bekannt.

Versicherungen – Legt ggf. Versicherungen zusammen. Nicht dass Ihr nun doppelt zahlt.

Schilder – Ändert die Schilder an Tür und Briefkasten.

Dankeschön – Versendet Eure Danksagungen.